Mit 37 Liter um ganz Afrika


Ganze 17 & 2 Liter umfasst der Originaltank unserer URAL Sportsman. Damit kommt man bei einigermassen schonender Fahrweise ungefähr von Chur nach Bern. Dann heisst es aber sofort nachtanken, ansonsten Stillstand…

So bekommt dann Ressourcen Management bei unserer bevorstehenden Abenteuer Expedition eine ganz entscheidende Bedeutung. Wir haben ja noch einen kleinen 10 Liter Kanister bei uns. Macht summa summarum 29 Liter/8,5L/100KM = ca. 360 KM. Bei einer angenommenen Tagesstrecke von max. 150 KM bedeutet dies, dass wir alle 3 Tage eine Tankstelle aufsuchen müssen. Gerade in Afrika wird es dann spannend, ob uns dies gelingt (obwohl wir ja noch nicht wissen, ob wir es überhaupt bis auf den schwarzen Kontinent schaffen – doch positiv bleiben – wir schaffen das;-)?

So haben wir uns entschieden, die Profis bei Moto Strahm in Madiswil BE aufzusuchen. Wir brauchen mehr PS, mehr Benzin, mehr Komfort und noch so viele Wünsche die wir haben. Mehr PS ist nicht drin (ausser einem anderen Motor – wollen wir jedoch nicht – URAL gehört zur Ural), mehr Komfort soll ja gar nicht sein (ist ja keine Warmduscher Reise) und beim Benzin –  yeahh!!

Sofort machen sie sich an die Arbeit und gestalten, verschneiden, schweissen…der aktuelle Stand sind 37 Liter (+18 Liter), eine super passende Form, die Beine haben genial Platz, und die Lackierung wird wohl pink oder so…

Hier der Zwischenstand in Bilder: